Posts mit dem Label Westwall werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Westwall werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

9. Oktober 2016

3 Schläuche für ein Halleluja

Bud Spencer und Terence Hill – wer unter uns 40+ern kennt sie nicht. Die Haudraufs der Siebziger und Achtziger, immer in Action frei nach dem Motto „immer Dumme Sprüche lassen oder noch einen Schlauch aufblasen...“ ach nein, mit dem zweiten Teil befinden wir doch nicht mehr in der einistigen italo-cineastischen Hochkultur, sondern schon im Dreiländereck., zu Besuch bei Muschi.
Doch lasst mich die Geschichte von Anfang an erzählen...

18. April 2016

Tom und Tom auf der Suche nach dem dicken B

Heute hatte sich mal wieder B-esuch zum B-iken angesagt. Mein Namensvetter Tom Becker,die "Wutz on Wheelz",kam extra aus der fernen Pfalz (Voreifel),um sich nochmal durch unsere schöne Nordeifel guiden zu lassen.

14. Juli 2015

Die Betonsanierer 3.0 - Heldendämmerung

Thronend und einsam stehen sie dort,
mahnend und tadelnd durch die Zeit gereist,
uns zu erinnern an die Tage,
wo tief aus der Erde kommend,
mit Kohle und Feuer Mahnmale ward geboren,
den Sturm der Zeit entfacht.

Ein letztes Mal, ein allerletztes Mal treffen sich die Betonsanierer der Kampfgruppe Vennbike nun, um die letzten Schauplätze der traurigen Geschichte von 1944/45 im Hürtgenwald zu erkunden. Wir wollen heute zusammen mit Freunden von Wutz on Wheels die Relikte der Allerseelenschlacht und die Ordensburg Vogelsang besuchen. Dabei geht es nicht um Heldenverehrung oder Kriegsverherrlichung. Hier geht es alleine um traurige Geschichte, das Gedenken der Toten und den Kampf gegen das Vergessen. Einer Spaßgesellschaft tut der Blick zurück auch mal gut, um sich ihrer Endlichkeit und Verantwortung bewusst zu sein.

6. Oktober 2014

Die Betonsanierer 2.0, Dynamit ist keine Lösung.

Da sind sie wieder, die autonomen Betonsanierer, Ortsgruppe Vennbike.
Nach den Heldentaten unseres Erkundungszugs durch das Kalltal vor gut 2 Monaten, sind die Reste unseres Zuges zur Erholung in der Etappe gewesen.
Nachdem wir unsere Kenntnisse zu Beton an den Grenzbefestigungen des Piemonte erweitern konnten, wird es heute wieder soweit sein.
Wir werden wieder als Spähtrupp auf die Suche nach Relikten des zweiten Weltkrieges gehen.
Es geht wieder ins Kalltal, aber dann folgen wir dem Westwall zum Belgenbachtal und expedieren dann die Bunker im Fuhrtsbachtal, Furz ist gut, Mahlzeit.

17. September 2012

Tour Sonntag, 16.09.12

Schlechte Bilder, dafür coole Trails...       die Sonntags-Tour mit einem verrückten Haufen!


Ältere Posts Startseite