27. Februar 2015

Schweißnähte extrapornös inclusive

Ein Bike für die Saison 2015 muss her!

24. Februar 2015

Achtung, Springschweine unterwegs. Sonntag, 22.02.15

Heute versuchten die Tretschweine sich für wenige Sekunden in der Luft aufzuhalten und mutieren zu Springschweine. Die Mutation hat eine positive Auswirkung: Adrenalin wird freigesetzt.


Steigern kann man die Ausschüttung von Adrenalin, in dem man das Mountainbike elegant auf dem Vorderrad landet und in letzter Sekunde um 5 cm an einem 50 cm Dicken Baum vorbei zieht.

22. Februar 2015

Ein Frosch zum küssen, Genesis Fortitude Adventure

Der Frosch ist erwiesenermaßen und unumstößlich mein Lieblingsrad seit fast 2 Jahren, und kommt hier viel zu kurz.
Deswegen muss ich dieses schmucke Stück Stahlgeröhr nachträglich einmal würdigen und einer breiteren Masse zugänglich machen, zumal es nicht mehr erhältlich ist.

18. Februar 2015

Zwiegespräch mit einer Maus

Psssssssssst, leise! Leise hab ich gesagt, habt ihr es gehört. Da war es wieder. Ihr müsst auch schon leise sein, dann hört ihr auch die Mäuse reden. Heute sind wir mal ganz leise und lassen die Mäuse und die Bilder sprechen. Ein Karnevalswochenende auf dem Rad, irgendwer, irgendwo, überall, viel Spaß!

15. Februar 2015

Flohmarkt im KiJuze Aachen

„Das Fahrradbuffet – der Flohmarkt rund ums Rad“
so lautet das Moto zum 2.ten Bikeflohmarkt des Geländefahrrad Aachen e.V. und des KiJuZe am 21.03.2015

Der Verein Geländefahrrad Aachen e.V. und sein Kooperationspartner, das Kinder- und Jugendzentrum Sankt Hubertus in Aachen („KiJuze“) veranstalten am 21.03.2015 ihren zweiten Bikeflohmarkt von 11 bis 16 Uhr, diesmal aber etwas anders und Familiärer.

Der Flohmarkt findet wieder in den Räumlichkeiten des KiJuze

11. Februar 2015

Warum kann ich nicht Diktator sein vom Hohen Venn?

Ja, warum kann ich nicht Diktator sein vom Hohen Venn?
Das wäre es doch, Muschi vom Venn der Glorreiche Zehnender. Ich finde, das klingt gut. So ein bisschen Eifel für mich ganz alleine, angefangen von der Rureifel rund um Nideggen über Aachen bis nach Eupen weiter nach Malmedy und Hellenthal. Dann würde ich die Muschikratie einführen und meine lieben Mitbürger muschinisieren.

9. Februar 2015

Eisbärentango mit Sahne

Um das mal klipp und klar zu sagen, ist die globale Erderwärmung zwar in meinem Kopf angekommen, aber defenitiv nicht in meinem Füßen. Was für eine Schwachsinnsidee bei 5 Grad minus eine Riesenrunde fahren zu wollen. Die Jungs, ich höre sie rufen, kommmmmm, kommmmmmm, Trails, Trails.

6. Februar 2015

Rene und Farina in Rennfahrergeschichten, ein Leben auf der Überholspur

...oder wie wird aus einer Kieler Sprotte ein Rennschwein

Das erste Rennen ist immer das Schlimmste.
Die Norddeutschen sind ja eher bekannt dafür, als Segelsportler oder Handballer zu glänzen.
Daher ist es für eine Norddeutsche recht ungewöhnlich, sich mit dem Thema Mountainbike auseinander zu setzen. Doch wenn der Partner aus der Eifel kommt und sein Leben lang als Tretschwein verbracht hat, liegt es auf der Hand, ist die Ansteckungsgefahr duch den Virus Radsport doch sehr groß. Auch im Fall von meiner Holden, Farina Kasnitz ist das Unvermeidliche eingetreten.
Somit wurde aus einer ehemaligen ambitionierten Handballerin eine Mountainbikerin im Hohen Venn.


Neuere Posts Ältere Posts Startseite