22. Dezember 2015

MTB-Rennen Motocrossstrecke Kleinhau, Sonntag 08.11.15

Genial, ein MTB-Rennen auf der Motocrossstrecke in Kleinhau/Hürtgenwald!
Kurz vor Weihnachten gibt es hier den letzten Rennbericht der Saison 2015.


Kleinhau, Austragungsort der Motocross-Europameisterschaften.

Das Schild mit der Aufschrift: Motocross mitten in Hürtgenwald hat mich schon als Kind begeistert. Motorrädern mit grobstolligen Reifen, lauten Motoren und Fahrern die im abgesperrten Gelände mit ihren Maschinen wahnsinnige Sprünge und spektakuläre Fahrten absolvieren waren meine Bilder...

4. Dezember 2015

Haldenrausch am Niederrhein

Jetzt wo der November dusselig wird nochmal ein paar schöne Impressionen von meinem Besuch bei Kumpel Maik am Niederrhein. Wer sagt da kann man keine Höhenmeter machen, der irrt. Dann habt ihr einfach vergessen das die Hinterlassenschaften des Steinkohlebergbaus so einiges an fahrbaren Höhenmetern hinterlassen haben.
Von Halde zu Halde und dort die Trails geniessen. Schön war es, der Kuchen und das Bier auch.

26. November 2015

Nicolai ION GPI Vennbike-Testride!

Nicolai ION GPI Vennbike-Testride im Bikepark Hürtgenwald.


Philipp arbeitet seit gut 2 Jahren bei Nicolai im Project Engineering und entwickelt sowie konstruiert High-Tech mit bester Funktion, Haltbarkeit und Zuverlässigkeit: 1 00 % Qualität made in Germany!
Wir (Denis, Ingo, Markus und Till) durften testen, die Neuentwicklung: Das Nicolai ION GPI!

8. November 2015

30 kleine Fatbikechaotisten



Was passiert wenn man 30 Fatbiker an der Wupper zusammenführt?
Diese Frage ließ sich im Vorfeld für mich nicht final beantworten. Auch vor Ort sah alles erstmal aus wie ein großes Treffen einer Menge Radbekloppter. Die Antwort bekam ich erst nach 3,54km, exakt nach unserer ersten Abfahrt Richtung Wupper.

31. Oktober 2015

Winterpokal 2015 / 2016 von MTB-News, wir sind dabei!

Ab Montag, dem 2. November bis zum 27. März 2016 werden wir mit 2 Vennbike-Teams fleißig Punkte sammeln. In wenigen Tagen geht es los, also schnelle hier als Team anmelden: MTB-News Winterpokal

Ein paar kleine Regeln sind natürlich auch zu beachten.

Die Highlights des letzten Winters findet ihr hier:

29. Oktober 2015

Bilder: Rurtal-/ Rursee- und Erbsensuppen-Tour

Huhu, ich hab da mal meine Speicherkarte aus der Kamera geholt!
Hier sind noch ein paar Bilder der letzten Touren:

Erbsensuppen-Tour 03.10.15

Die Erbsensuppen-Tour 2015, ein Vennbike-Klassiker und auch dieses Jahr Highlight.
Neben dem Bericht von Ingo und den Bilder von Denis findet sind hier die weitere Bilder der schönen Tour: LINK


Rurtal- Rursee-Tour 27.09.15

Das Rurtal im Nebel, was für eine tolle Kulisse!
Unterwegs auf den schönsten Trails sind die Trailgötter und Vennbiker Ingo, Marsel und Till.
Hier das Album mit allen Bildern der tollen Tour: LINK

23. Oktober 2015

Über Männer mittleren Alters




Morgens 4.41 Uhr in Deutschland. Menschen, die es nicht wollen, werden aus dem Schlaf gerissen. Mühsam schäle ich mich aus dem warmen Bett, weg von den Träumen der Nacht. Tasse Kaffee - der Rechner fährt hoch - Zeit zum Wachwerden - Ruhe - und dann das!!!
Wer hat das Internet kaputt gemacht? Es macht PLOPP und vor mir steht es schwarz auf
grün. Woher weiß das Internet, dass ich zur Zielgruppe gehöre. Ich bin doch gefühlt erst dem Jugendalter entsprungen.
Quelle: http://www.zeit.de/zeit-magazin/index

14. Oktober 2015

Die Erbsensuppentour Reloaded !!!

Am 3.10.2015 fand endlich wieder die Erbsensuppentour statt.
Nicht nur das an diesem Tag, "Tag der Deutschen Einheit gefeiert wird", nein an diesem 3.10.2015 fanden sich endlich noch einmal ein ganzer Haufen verrückter Vennbiker zusammen um eine Tour durch die Rureifel zu starten die es in sich hatte!

6. Oktober 2015

2. Hürtgenwalder 4-Stunden-MTB-Rennen

Vossenack ruft - und wir sind dem Ruf gefolgt.

Wir, das sind Ingo, Till, Aaron & Denis, Marcel & Tom. Zwei Einzelstarter und zwei 2er Teams haben wir gemeldet. Rennbericht: Tom

26. September 2015

6aus49 - sechs Zahlen zum Glück



3 - 16 - 26 - 30 - 36 – 42. Diese Zahlen wären es gewesen.
Dann wäre ich zwar immer noch aufgeregt, aber entspannt zur Eurobike gefahren. Entspannt, weil der Gewinn des Jackpots im Mittwochslotto die Erfüllung all meiner Wünsche und Sehnsüchte bedeuten würde. Aber, ich vertraue dem Glück nicht wirklich. So bleibe ich nur einer von Vielen, die sabbernd das Messegelände der Eurobike 2015 in Friedrichshafen wieder verlassen werden.

18. September 2015

Vulkanbike 2015… eine verdammt coole Veranstaltung!

Vulkanbike 2015… eine verdammt coole Veranstaltung!
Es hat alles gepasst: gutes Wetter, nette Leute und eine schöne schnelle Strecke mit guten Platzierungen!

10. September 2015

Mit der Wutz im Wehetal


Hier spricht Tom das Navi,
oder neuerdings auch der Erdinger-Tom. Vor ein paar Wochen war ich zu Besuch bei unserem Freund Tom Becker, der "Wutz on Wheelz". Nach einer schönen Tour im Wutz-Land am Laacher See war schnell klar, daß mein Namensvetter es verdient ihm auch mal meine Nordeifel zu zeigen. Also flux ne schöne Tour gebastelt und los gings.

2. September 2015

VulkanBike Eifel-Marathon 2015

V-Power... Vennbike mit Volldampf beim Vulkanbike 2015!
Das nächste Ereignis steht an, der Vulkanbike Eifel-Martahon am 12. September in Daun.
Auf geht es in das Land der Maare und Vulkane. Es erwatet euch eine landschaftlich schöne Strecke mit einigen Trails. In diesem Jahr gibt es sogar neue Streckenabschnitte.
Von der Vennbike-Crew sind dabei: Vera, Mario, Ingo, Ansgar, Philipp und Till

24. August 2015

Never change a burning System


Eurobike 2015,

es ist wieder soweit und was wäre Diese Messe ohne den passenden Aufhänger.
Der wird sich dieses Jahr wohl wieder um die Laufradgrößen drehen, so wie die Jahre zuvor.
Dieses Jahr wird aber B+ im Vordergrund stehen und nicht 650B oder Fat.

Was polarisiert Mountainbiker seit Jahren mehr, als das Thema Laufradgrößen!

Wir haben jetzt schon die 5te, 6te,7te, 8te Laufradrevolution innerhalb von fünf Jahren am Start. In meinen Augen ist es fast wie Krieg, dieser aggressive Verdrängungswettbewerb der letzten Jahre.
Ist das nicht ein Thema, um euer Blut in Wallung zu bringen? Zumindest ist diese Anstrengung für euch gluten- und laktatfrei. Wie steht ihr zum Thema Laufradgrößen? Gibt es eine Entwicklung die zukunftsweisend ist?

14. August 2015

Downhillsport am Samstag 08.08.15

Hier noch ein paar Bilder vom letzten Wochenende. Die Abfahrtsstrecken des Bikepark Hürtgenwald sorgten schnelle für ein fettes Grinsen in den Gesichtern.


Die Webseite zum Bikepark Hürtgenwald
Einen Bericht mit Bildern findet Ihr auf MTB-News.de

4. August 2015

24h Duisburg, nächstes Jahr Mixed Solo

Alter Schwede, meine Tabletten sind weg. Weg! Bin ich Weiblein oder Männlein? Es ist 4 Uhr früh, Montagmorgen...grauen. Ein Teil eines Tages und einer Nacht sind vergangen, seit dem Ende des Rennens um 12 Uhr. Es ist 16 Stunden im Jahre 0, anno Duisburg 2015. Wer bin ich?
Ich will nach meiner Mama rufen, aber ich habe ihren Namen vergessen. Ist auch egal, Mama reicht. Ich drehe mich um. Nein, die Frau, die da neben mir liegt, ist nicht meine Mama. Sie sagt zwar Schatz zu mir, aber sie ist irgendwie zu jung. Langsam dämmert es, nicht nur draußen. Ich bin zu Hause. Die Wärmflasche mit den hübschen Proportionen ist meine Frau Monika und ich bin der Sieger. Ich bin der Gewinner des 4. Platzes bei den 24h von Duisburg.

3. August 2015

Rennbericht Rad am Ring 2015

Auch diese Jahr war Rad am Ring für Vennbike/TuS Lammersdorf ein erfolgreiches Event! Nach dem 2014 Michi und Philipp sehr ergebnisreich im 2er-Team unterwegs waren (Platz 1 AK), gab es diese Jahr die 2er-Teams im Doppelpack!

Vennbike 1 / TuS Lammersdorf - Max und Till
Vennbike 2 - Markus und Philipp

1. August 2015

MTB-Park Hürtgenwald

Hier ein paar Bilder vom Action-Ingo im neuen Bikepark Hürtgenwald, zweiter Besuch!
Der Anfänger sollte sich doch erstmal an alle Strecken, egal ob blau rot oder schwarz mit höchster Vorsicht und Konzentration herantasten.

27. Juli 2015

Eifelbikeconnection


Unabhängig von den Erfolgen des Wochenendes, die beträchlich sind mit Podiumsplatzierungen im 8er und 2er Wettbewerb, ist das wichtigste die Geburt der Eifelbikeconnection .
Die geballte Nordeifelpower wird sich jetzt häufiger zusammen den Herausforderungen stellen und zusammenarbeiten.

Danke an dieser Stelle an Arnd, Jana und Benny von Firebike für den Support und die Arbeit unsere Arbeitsgeräte immer auf den Punkt einsatzbereit zu haben.

Nächster Stopp sind die 24h von Duisburg.

23. Juli 2015

Die perfekte Feierabend-Tour in der Natur! 21.07.15

Wenn jemand über Unsinn und Sinn berichten oder schreiben kann, dann Mario.
Es lohnt sich, den letzten Beitrag über Sinn des Unsinns zu lesen!


Ein schöner Sommerabend und dann bis zum Einbruch der Dunkelheit biken, das macht Sinn!
So verabredeten wir uns (Thomas, Ingo und Till) schnell und spontan für eine schöne Feierabend-Tour.

22. Juli 2015

Der Sinn des Unsinns



Das mit dem Unsinn, das ist schon ein lustiges Ding. Und er hat vor allem Dingen Männer voll im Griff (aus irgendeiner schöpferischen Fügung heraus sind Frauen anders sortiert, sie bieten dem Unsinn nicht soviel Angriffsfläche wie ein Mann). Und Mann stellt sich die Sinnfrage: Warum, müssen sich Männer, wir uns, immer beweisen und produzieren? Warum haben die, wir und die anderen, so oft und so viel Unsinn im Kopf? Und das Internet unterstützt die Jagd nach dem tollsten Unsinn auch noch...

17. Juli 2015

Über Stutenbeißerei und anderes Gezänk

Nachdem ich schon mehrfach den Kammerjäger rufen musste um eine Plage gemeiner Forentrolls zu beseitigen, habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht.
Ist hier eigentlich irgend jemandem schon mal aufgefallen, dass es Unterforen im IBC gibt, mit 7 (in Worten: Sieben)-stelligen Aufrufszahlen? Aber, und das ist irritierend, diese Foren werden gefühlt manchmal nur von maximal zwei Dutzend Mitgliedern getragen! Da stimmt doch was nicht! Also scheint da doch eine recht große Gruppe anonym unterwegs zu sein. Und warum sind da so viele stille Mitglieder unterwegs? Hmmmm, vielleicht...schon mal nachgedacht, über das Verhalten kommunikationsresistenter Zweibeiner auf einem Rad?

14. Juli 2015

Die Betonsanierer 3.0 - Heldendämmerung

Thronend und einsam stehen sie dort,
mahnend und tadelnd durch die Zeit gereist,
uns zu erinnern an die Tage,
wo tief aus der Erde kommend,
mit Kohle und Feuer Mahnmale ward geboren,
den Sturm der Zeit entfacht.

Ein letztes Mal, ein allerletztes Mal treffen sich die Betonsanierer der Kampfgruppe Vennbike nun, um die letzten Schauplätze der traurigen Geschichte von 1944/45 im Hürtgenwald zu erkunden. Wir wollen heute zusammen mit Freunden von Wutz on Wheels die Relikte der Allerseelenschlacht und die Ordensburg Vogelsang besuchen. Dabei geht es nicht um Heldenverehrung oder Kriegsverherrlichung. Hier geht es alleine um traurige Geschichte, das Gedenken der Toten und den Kampf gegen das Vergessen. Einer Spaßgesellschaft tut der Blick zurück auch mal gut, um sich ihrer Endlichkeit und Verantwortung bewusst zu sein.

13. Juli 2015

Hitzeschlacht am Solling

Hitzeschlacht am Solling


Es ist heiß, als ich das Auto um sieben Uhr packe, zeigt das Thermometer bereits 28°C an.
Auf meinem Weg in den Urlaub möchte ich noch ein Rennen der Challenge4mtb mitnehmen.

4. Juli 2015

Sarah Reiners - Manchmal zerplatzen Träume wie Seifenblasen

UCI World Series Marathon in Houffalize


Das Wochenende vor meinem ersten Marathon dieses Jahr und einem UCI World Series Marathon überhaupt, plagen mich Schmerzen im rechten Knie und Bauchschmerzen einer Blasenentzündung. Die Vorbereitung lief doch bisher so gut, warum musste jetzt so etwas dazwischen kommen?? Ich beschloss daraufhin nur noch mein lockeres Trainingsründchen mit meinen Holländern zu fahren. Am Ende der Woche wurden die Taschen noch schnell gepackt, damit am Samstagmorgen auch alles rennfertig war.

Der Rennmorgen: Ohhhhmann, viiiiel zu früh aus dem Bett, fertig gemacht und gefrühstückt. Ich fühlte mich selbst immer noch nicht richtig fit. Wie es auf dem Rad sein würde, konnte ich überhaupt nicht einschätzen. Ich hatte ja fast eine Woche nicht mehr drauf gesessen. Wie es laufen würde? Ich schätzte eher schlecht als recht:

Houffalize ist Belgien und belgische Marathons sind berüchtigt für ihren technischen Anspruch. Und es ist ein UCI Marathon und damit die „Champions League“, wie Markus es die Tage zuvor immer wieder genannt hat. Das sah man auch an der Starterliste… . Naja, und hinzu kam ja noch natürlich meine Gesundheit der letzten Tage. Trotzdem war das Ziel da.

Ich wollte mich für die WM 2015 im Grödnertal in Italien qualifizieren. Es musste also ein Top20 Platzierung her.

3. Juli 2015

Teäre Line Sölden 2015

Hi, hier ein kurzer Bericht aus dem Urlaub.
Eigentlich Wanderurlaub in den Bergen mit der besseren Hälfte.
Aber ich konnte mich von der Leine losreißen. Ich habe etwas gejault und schon durfte ich mir am Schalter ein Ticket holen. Schnell in der Gondel Sitz gemacht und auf geht´s zum neuen Flowtrail.

30. Juni 2015

Eliminatoren kennen keinen Schmerz - Einruhr-Marathon 2015

Mann, Mann, Mann, ich habe mir wirklich die Schadenfreude der Anderen verdient. Wer so dämlich unterwegs ist, muss zurück aufs Dreirad. Jetzt habe ich dieses Jahr schon zum zweiten Mal versucht, mir auf einem asphaltierten Radweg den Kragen abzufahren. Beim ersten Mal hatte es die Schulter erwischt und damit die vollendete Rennrunde in La Raid/B bei der Ardennenthrophy. Da bin ich dann doch lieber ausgestiegen, um den Start bei den 24h am Alfsee nicht zu gefährden. Das zweite Mal hat mir mein Fahrkönnen leidige Rückenschmerzen beschert, von der allerfeinsten Sorte, und mir den Start in Malmedy beim Raid des Hautes Fagnes versaut.

Okay, wer nicht fahren kann muss leiden. Nun war aber der Rurseemarathon mit dem Eliminatorrennen in Gefahr nicht gefahren werden zu können. 10 Tage bangen ob die Verletzung rechtzeitig abheilt und dann 2 Tage vorher die Entwarnung. Trotz leichter Schmerzen funktioniert es auf dem Rad, zumindest für 2 Stunden. Die Panik, das Heimrennen zu verpassen, weicht. Und das Motto des Wochenendes steht fest:

Eliminatoren kennen keinen Schmerz

22. Juni 2015

Le Raid des Hautes Fagnes 21.06.15

Was soll ich sagen... die Rennveranstalter in Belgien sind verrückt aber im positiven Sinne!
In Deutschland ist so eine Veranstaltung kaum vorstellbar, wir sind hier einfach zu spießig!!!
Die Belgier schrecken vor absolut nichts zurück... einige Kletterpassagen, mehrere Bachdurchfahrten, Bretterstege und viele heftige Ab- und Auffahrten.


Es ist einfach genial und ein tolles Erlebnis an dieser Veranstaltung teilhaben zu dürfen.
Malmedy macht es möglich und ist definitiv der härteste MTB-Marathon der Region.

17. Juni 2015

Trikotversteigerung für einen guten Zweck

Hallo Freunde des Radsports,

Heute sind wir mal ernst!!! Wir tun mal was gutes für Menschen die es nicht so gut im Leben getroffen haben, wie wir. Wir, die Vennbiker begleiten die Aktion Alpencross bei ihrer Spendenaktion zur Unterstützung von Strahlemännchen .

Dieser Verein unterstützt krebskranke Kinder und ihre Familien. Für weitere Infos seht die Homepage zur Verfügung.
Wir finden das Engagement so toll, dass wir uns überlegt haben eins unserer limitierten Vennbike-Trikots in Größe L zu diesem Zweck meistbietend zu versteigern. Dies erfolgt durch Gebotsabgabe hier unten in den Kommentaren oder auf unserer Facebookseite in den Kommentaren zum passenden Post.
Die Aktion läuft bis zum 26.06.2015 und der Meistbietende darf sich gerne sein Trikot beim Eliminatorrennen am Rursee dem 27.06.2015 abholen kommen. Gerne schicken wir das Trikot auch versandkostenfrei zu.

Und nun mal los, wir sind gespannt auf das Ergebnis.






16. Juni 2015

Bikemanöver mit Trailgeballere auf dem Truppenübungsplatz Elsenborn


Heute ist wieder einer der seltenen Tage wo auf dem belgischen Truppenübungsplatz Elsenborn nicht mit scharfer Munition geschossen wird. Heute wird mit Reisfladen, Lüttich Waffeln und Jupiler Bier zurückgemampft. Rita hat wieder geladen das Camp Elsenborn zu erfahren und es uns am Kuchenbuffet gut gehen zu lassen. Mit unserem finanziellen Betrag werden Spendenprojekte in Malawi unterstützt. Eine kleine und feine Sache die Unterstützung verdient:

Kleine Schritte für Malawi


6. Juni 2015

Das Rad-Eldorado des Nordens

Es gibt einen Ort in Deutschland, einen an dem eine seltene Tierart heimisch ist. Hoch im Norden, da wo die Norddeutsche Tiefebene beginnt und man nach rechts zum Harz abbiegen kann.
Mit diesem Ort in Deutschland meine ich das Leinebergland. Denn dort lebt die pornöse Schweißraupe, auch unter ihrem lateinischen Namen Kallitis Nicolaidis bekannt.
Zum Glück! Denn ich bin Vennbiker. Und wir Vennbiker haben eben dieses große Glück, uns die pornöse Schweißraupe in ihrer Entstehung anschauen zu dürfen. Bis sie nach der Verpuppung als Teil eines Ganzen die Radfahrwelt bereichert.
So dringen wir also in das Allerheiligste des deutschen Alu-Rahmenbaus vor.

2. Juni 2015

Treffen der Generationen, bei den 24h am Alfsee


Der Alfsee, unendliche Weiten, wir befinden uns im Hohen Norden.
Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Vennbike, das viele Kilometer von seiner Heimat entfernt unterwegs ist, um neues Gelände zu entdecken, unbekannte Wege und neue Zivilisationen. Die Vennbike erringt dabei Erfolge, an die zuvor nie jemand gedacht hätte.

Und jetzt entschuldigt uns bitte. Wir haben eine Verabredung mit der Ewigkeit, und wir möchten nicht zu spät kommen.

31. Mai 2015

Rauf und runter Tour durch die Voreifel!!! 30.05.15



An diesem Samstag Morgen gingen mir nur 2 Gedanken durch den Kopf !
1.wie werden die Vennbiker Jungs das mit dem 24 Std MTB Rennen am Alfsee wohl packen .
2. wie kann ich ich schaffen hier bei mir in der Voreifel eine Tour zumachen und die 2000 Hm in gut 4-5 Std zu knacken .

29. Mai 2015

Auf geht´s zum Alfsee... LINK: Live Ergebnisse

Auf geht´s zum ersten 24h MTB Rennen dieser Saison. Die Autos sind gepackt, die letzten Einkäufe erledigt und jetzt wird gewartet bis wir am Samstag ab 14:00 Uhr für ganze 24 Stunden in die Pedale treten dürfen.


Die Live-Ergebnisse (Anzahl Runden etc.) vom Aktivsee 24H MTB-Rennen findet ihr hier!

LINK: 4er Team (Philipp, Michi, Max und Till)

LINK: Einzelstarter (Mario)

LINK: Ergebnisse Allgemein

Hier die Übersicht mit unseren Startnummern + Team:
Vennbike.de
1253 Mario

Vennbike.de 4er
4117 Philipp
4118 Michael
4119 Till
4120 Max

Im Vordergrund steht für uns alle der Spaß und ein unfallfreies Rennen, noch besser wenn dabei gute Ergebnisse erzielt werden!
Dückt uns alle die Daumen, hier dürft Ihr Kommentare hinterlassen:

25. Mai 2015

Zwei Erstbezwinger und ein Loser, La Reid 25.05.15

Schon wieder ein Jahr um und die Ardennen Throphy geht ins 26zigste Jahr. Und weil es letztes Jahr auf der 100km Distanz so schön war, liegt mir nix ferner als mir dieses Wurzeltrailgespaße wieder an zu tun. Und der Wolle will auch, der steht nämlich auf dreistellige Kilometerleistungen. Tom das Navi ist auch dabei auf der 50km Distanz, sein erster "Belgier".

Schinderhannes MTB-Marathon 24.05.15


11. Schinderhannes MTB-Marathon Emmelshausen 2015. Ausverkauft und wir waren dabei!
Michi, Philipp und Till auf der Halbmarathonstrecke (68km, 1440hm) und Max auf der Kurzstrecke (37km, 800 hm).

23. Mai 2015

One Man, one Vision...


Samstag Morgen 6:30 Uhr, Ingo unterwegs mit dem Ziel eine Vision zu erfüllen.
Wiedermal der Early Bird am Start aber diesmal mit einer Vision ab aufs Bike und hoch nach Mariawald !!! Nach den üblichen Ritualen am Samstag Morgen ging es dann auch endlich ab auf´s Bike und auf die Trails und fiesen Anstiege nach Mariawald.

22. Mai 2015

Renntermine und Highlights 2015

Es dauert nicht mehr lange und die Vennbike-Tretschweine sind mitten in der Rennsaison 2015!

Hier die Highlights:

24.05.2015 Schinderhannes MTB-Marathon Emmelshausen
Kurzstrecke 39km - 800 hm: Max
Halbmarathonstrecke 69 km - 1.600 hm: Michi, Philipp und Till

17. Mai 2015

Formsuche ist keine Formsache

Wie heißt es so schön: Vor der Saison ist nach der Saison. Ihr könnt es sicher schon erahnen, es geht hier um Ambitionen. Meine und die von vielen anderen motivierten und engagierten Radfahrern. Wir sind jene, die sich beweisen wollen. Ich gehöre zu den Tausenden, und wir sind Amateure, oder zutreffender, wir sind Hobbyfahrer. Nichtsdestotrotz - gefühlt sind wir die Leistungsträger. Probanden eines immer währenden Männerspiels: Wir sind die, die motiviert um einen Platz unter ferner liefen fahren. Wir mögen es, uns das Laktat um die Ohren zu hauen - im wahrsten Sinne des Wortes. Und böse Zungen würden sagen: Für alles Andere reicht es auch nicht.

14. Mai 2015

Das sechsfache Talsperrenmonster...


Nachdem wir ja letztes Jahr, zum Einstand in die Saison, uns der hiesigen Talsperren angenommen hatten mit der 4Gewinnt-Tour , liegt es natürlich recht nahe das zu wiederholen. Talsperren gibt es bei uns genug und kilometertechnisch können wir auch mit Sicherheit einen drauf setzen. Treffpunkt ist Bahnhof Konzen 10 Uhr. Da heißt es früh aufstehen, angereist zum Treffpunkt wird mit dem Rad. Somit hatten 3 von uns vor Tourbeginn schon über 30km auf der Uhr. 10 Freunde sollt ihr sein, Vennbiker, Rapiros and friends, eine illustre Truppe findet sich somit zusammen die Talsperrenmonster zu bekämpfen.

10. Mai 2015

Trail-Tour AC-Wald Sonntag, 10.05.15

Unterwegs mit Werner und Friends...


Super Sonntag, super Gruppe, sehr sehr geiles Wetter...
Super heftig, cooler Downhill-Opa, super Tourguide, super Trails.
Es war super geil!
Hier die Bilder:

6. Mai 2015

Unterwegs mit dem Nachwuchs... Scott Scale 910

Tja, auf einmal war es da, das Findelkind. Leider stand erstmal Wintersport auf dem Programm, so dass der Neuling stark vernachlässigt wurde. Nach 6 Wochen im Karton enteckte das Scale 910 endlich das Tageslicht.

1. Mai 2015

Benjamin Helzle in Rennfahrergeschichten, ein Leben auf der Überholspur.

Das erste Mal tut immer weh - Etappenrennen Four Peaks

Aus einer fixen Idee, die während einer schicken Sonntags Tour über Stock und Stein mit meinem Weggefährten Jürgen, wurde Realität. Auf die Frage, was, wir uns so alles Fieses antun könnten, entschieden wir uns doch recht schnell, ein Etappen Rennen anzugehen. Ich als blutiger Anfänger auf diesem Gebiet hatte schon großen Respekt vor der Belastung, zumal ich noch nie ein Rennen in den Alpen gefahren bin... Wir entschieden uns für die 4peaks, da dieses Rennen mit seinen nicht extrem schweren Etappen, auch für uns machbar schien.

22. April 2015

Wenn dein Rad dir Ratschläge gibt.

Wenn dein Rad dir Ratschläge gibt, dann hast du Alles richtig gemacht. Zumindest wird dein Geldbeutel geschont. Die Ausgaben für einen Therapeuten, Yoga-Kurse und Bücher zu Autogenem Training entfallen. Und vor allen Dingen, keine Entspannungsmusik mehr auf CD gepresst, denn du fährst Fahrrad.

18. April 2015

Biber-Tour Wehebachtalsperre Sonntag, 12.04.15

Sonntag, Sonne und ein toller Ausflug ;-)
Highlight des Tages, und das geht auch: Mit dem Bike durch den See, Olé, Olé!

15. April 2015

Früher - da waren auch Wanderer nur Mountainbiker.


Früher war alles besser“, sagen die Alten...so gerne. Aber, ist das denn wirklich so? Oder werden doch eher gerne die Tatsachen verklärt und geschönt? So zum Beispiel, wenn es um das Thema Wandern geht...
Früher, da ging man nicht in den Wald um Erholung zu suchen, nein, da ging man in den Wald, um zu arbeiten, die Familie zu ernähren. Und ich kenne das nicht nur aus den Erzählungen meiner Familie, sondern vielmehr auch aus eigener Erfahrung.

Als Kind bin ich aufgewachsen in der kulturellen Diaspora der Eifel. Meine Familie, Eifeler Bauernproletariat, hat wie die meisten Eifeler den Wald als erholungs- und schützenswerten Lebensraum erst sehr spät begriffen. Das Leben war bis weit in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts einfach zu hart dort, um noch Zeit, Geld oder freie Gedanken für Erholung im Wald zu haben. Damals waren die meisten Menschenweit weg von der Ansicht der Jetztzeit, den Wald und die Natur als Erholungsraum nutzen zu können. Dies ist ein Privileg was es zu schätzen und zu schützen gilt.

10. April 2015

Auf der Suche nach dem schönsten Kilometer.


Selten genug dass sich zwei Menschen treffen und eine Symbiose bilden wie Bonnie und Clyde, Sonny und Cher oder Spirou und Fantasio. Noch schöner wenn sie die gleiche Leidenschaft zum stahlröhrgetriebenen Mountainbike haben. So geschehen im lichten Aufblitzen des Frühlings 2015. Maik und Muschi, Fortitude und Longitude, die Genesis Stahltriebtreter auf der Suche nach dem schönsten Kilometer einer fast 100km währenden Tour.

5. April 2015

Die Rangerbarone des Nationalparks Eifel

2050 - datt Ende der Welt, wie wir sie kennen. Trailland ist abgebrannt - eine Vision ...
Erklärungen zu finden fiel schwer...nachdem der Nationalpark Eifel in taktischen Schritten durch eine korumpierte Forstwirtschaft mit mafiösen Strukturen bis an die Tore Kölns vorgedrungen war trat drastischer Wandel ein.
Der letzte Tropfen Benzin wurde an der Börse gehandelt, nur der Kerosinsee der Raffinerie vor den Toren Godorfs hatte noch Bestand. Die Mountainbiker verliessen in Scharen die Euskirchener Börde, Kommern war abgebrannt (hö,hö)..Euskirchen geplündert, Zülpich eine Einöde, gepflastert mit den verblichenen Knochen abertausender auf der Fluch verstorbener Mountainbiker. Erstmals zeigten sich die über die Jahre zu unvorstellbarer Macht gekommenen neuen Warlords und Olligarchen, die

RANGERBARONE !

Über all die Jahre waren in den für die Öffentlichkeit gesperrten Bereichen des Parks Bestände geplündert worden und fanden auf dem Schwarzmarkt neue Besitzer. Unter den neuen Machthabern tat sich einer mit besonderer Härte hervor:


Neuere Posts Ältere Posts Startseite